Nach dem Verkauf

Da es keine jüdische Gemeinde in Steinsfurt mehr gab, wurde eine Rückerstattung nach dem Krieg nicht erwogen.

Gefährdung und Verfall

Die Synagoge wurde von dem Käufer noch viele Jahre als Lagerraum für landwirtschaftliche Produkte genutzt.

Bei der "Sanierung" der Kreisstraße von Steinsfurt nach Adersbach wäre es in den 80er Jahren fast zum Abbruch der Synagoge gekommen.

Die Synagoge verfiel in dieser Zeit immer mehr.

Kulturdenkmal

1992 wurde der Verein Alte Synagoge Steinsfurt e.V. gegründet, der sich als eine Aufgabe gesetzt hat, die Synagoge zu retten und eine Nutzung zu finden.

2003 wurde die Synagoge unter Denkmalschutz gestellt und zum Kulturdenkmal erklärt.

2005 erwarb die Stadt Sinsheim die Synagoge durch einen Erbbaurechtsvertrag und übergab sie 2007 unserem Förderverein.

 

 

Restaurierung 2008 - 2009

In den Jahren 2008 - 2009 wurde eine „erste Runde” der Sanierung und Restaurierung für die Synagoge gestartet, die aber erst 2012 abgeschlossen wurde.

Restaurierung 2014ff

2014 haben wir einen neuen Anlauf für die Instandsetzung der Synagoge genommen.

Dabei wurde der längst überfällige Anschluss an Strom, Wasser und vor allem Abwasser hergestellt. Der Fußboden in der Synagoge wurde komplett neu eingebracht.